Umbau und Erweiterung Hotel Hapag 54° Nord, Hörnum/Sylt

Einst bot das 1914 erbaute Hapag-Haus mit dem "Hotel Bettina" Passagieren des Hapag-Seebäderdienstes eine Übernachtungsmöglichkeit, dessen Schiffe die Insel von Hamburg aus ansteuerten. Nach mehrfachen Besitzerwechseln wurde das Gebäude dem Verfall überlassen. Als eines der ältesten Gebäude im Süden Sylts wurde das Hotel Hapag 54° Nord bis 2013 renoviert, umgebaut und neu eröffnet.

Durch neue Investoren sollte hier ein modernes Hotel entstehen. Die Herausforderung bei diesem Projekt lag darin, die historische Bausubstanz zu erhalten und durch einen neuen Anbau zu erweitern. Die ursprüngliche Form des Hauses blieb erhalten - dennoch wurde das Gebäude komplett entkernt, mit neuem Verblendmauerwerk versehen und bietet heute 44 Betten für Urlauber und Geschäftsleute. Die Geschichte des Hotels gehört zum Konzept des Standortes und wurde daher in die Innengestaltung des Hapag-Hauses integriert.

Zurück
Steckbrief

Baujahr: 2012/2013

Bauzeit: 14 Monate

Bruttogeschossfläche: ca. 3.500 m²

Leistungsphasen (HOAI): 1-5

Bauherr: GbR Auf der Düne